Yoga in Wiesbaden

>> Weihnachtsferien 17/18

>> Yoga-Gutschein

 

Was ist eigentlich Pranayama?

Prana: Lebensenergie Yama: Beherrschung.

Pranayama bezeichnet die Atemübungen im Yoga. Aus der Sicht eines Yogis ist Prana die Lebensenergie, eine Energie, die den gesamten physischen Körper durchzieht und eine Verbindung zwischen Körper und Geist darstellt.

Ein Ziel des Pranayama ist es, das Prana im Körper anzureichern und damit dem Körper mehr Energie zur Verfügung zu stellen. Diese Energie muss dann im Körper ungehindert zirkulieren können. Dies geschieht aus Sicht der Yogis in den sogenannten Nadis, feinstofflichen Kanälen im Körper. Asanas dienen u.a. auch dazu, diese Kanäle zu reinigen.

Darüber hinaus wollen einige Pranayama Übungen dem Menschen zu mehr Harmonie und Frieden führen. Die Konzentration auf den Atem bzw. auf die Ausführung der Pranayama-Übungen ist eine Vorstufe zur Meditation.

 

>> Über Hatha Yoga
>> Über Ashtanga Yoga
>> Über Zen-Meditation
>> Über Qigong/Do-in
>> Über Vinyasa Yoga
>> Kursübersicht für Yoga, Meditation